News

Ab sofort segeln wir Delphia 33,

Überführung ab September 2016!

News auf Facebook:

 Interesse an Updates via Facebook?

http://www.facebook.com/weltumsegelungcom

 

 

 

 

Stephan (39)

 

Skipper_kleiner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als in Bayern wohnender war es für mich nicht gerade einfach an Segelerfahrung zu kommen. Ich musste irgendwie anfangen, mich näher in das Thema zu arbeiten, nachdem ich bereits unzählige Bücher verschlungen hatte. Also habe ich zunächst die Sportbootführerscheine Binnen und See gemacht (`99) und mir im Anschluss, quasi um erste Erfahrungen zu sammeln, ein kleines Motorboot gekauft. Mit der 7m langen "Valetta" gings dann von ab 1999 den Neckar rauf und runter. 

Nach kurzer Zeit hat mich das aber schon ziemlich genervt. Ich wollte aufs Meer. 2000 hab ich "Sugarbabe" gekauft. Ein Sportflitzer mit 7,4 Ltr. Mercruiser. Wo die lag? Natürlich auf Mallorca . Mit Wucht in die Bucht quasi. Unfähige Möchtegern-Bootsspezialisten und ewige Liegeplatzprobleme werd ich nie vergessen (in 3 Jahren: Port-Adriano - Club de Mar Plama - Club Real Nautico Palma - Club de Mar - Port Adriano). El Toro bzw. der Port Adriano wurden meine zweite Heimat und wenn ich heute da bin kenn ich immer noch jeden Winkel in- und auswendig. Vielleicht wurde gerade die dortige, wunderschöne Umgebung mit einer der Gründe für das permanente Fernweh.

Sugarbabe hat viel Spass gemacht, ließ aber leider keinen großen Aktionsradius zu. Mit nur einem Motor, begrenztem Treibstoff (bei hohem Verbrauch ) und ohne GPS liess sich leider nicht Mal Ibiza anpeilen. Gut, erlebt hab ich mit ihr schon viel, ich war jung, unerfahren und nicht zu bremsen. Mal ging es zum Feiern nach Palma, immer wieder wilde Rasereien mit so nem aufblasbaren Reifen hintendran, Abspringen bei Vollgas machte auch immer wieder Laune, Ankerbruch und Beinahestrandung direkt vorm Ballermann 6, Abschleppfahrt durch kleines spanisches Fischerboot, das natürlich prompt den Tampen in den Propeller kriegt und dann 2 Boote auf den Fels von El Toro zutreiben lässt und Stammgast in der Dreifingerbucht. Aber es hat immer die Freiheit gefehlt hinzukönnen, wohin ich möchte...

Mein Bootsnachbar im schönen Port Adriano war Harald mit seiner 38 Fuss Segelyacht "Talisman", einem schwedischen Langkieler, der auch unter schwedischer Flagge segelt. Irgendwann hat er sich mit einem neuen Großsegel abgekämpft und ich half ihm. Wir haben uns dann schnell gut verstanden und oft die Insel gemeinsam unsicher gemacht. Mit dieser Yacht kam ich auch das erste Mal in den Genuss, richtig zu segeln. Ich war sofort begeistert, Motor aus und es geht trotzdem weiter, leise, faszinierend. Freiheit pur.

Ein guter Freund von mir hatte sich zwischenzeitlich eine 51 Fuss Sun Odyssey in Martinique gekauft und ist dorthin ausgewandert. Eines Abends, nach einem furchtbaren Arbeitstag, sitz ich so daheim, surf durchs Internet und durch Ebay. Da seh ich dann eine Auktion: Atlantiktörn nach Martinique...ich denk mir so: das passt. Fliegen kann jeder. Ich ruf noch zu meiner damaligen Freundin ins Wohnzimmer rüber:"Hast Du was dagegen wenn ichn paar Wochen segeln geh? - Wenn Du meinst du musst..." - geboten - einziger Bieter. Also bin ich dann für 150,- € mit dem von Ralph selbstgebauten, etwa 60 Fuss langen, Katamaran "Keno" von Teneriffa nach Martinique in die Anse Mitan gesegelt. Ein unbeschreibliches Erlebnis. Nach der Ankunft bin ich auf die Sun Odyssey gewechselt und mit dieser noch einige Tage rund Martinique gesegelt. Nach diesem Langstreckentörn war ich endgültig mit dem Segelvirus infiziert.

Mittlerweile bin ich einige tausend Seemeilen gesegelt und auch mit Motorbooten gefahren. 

Nachdem ich lange ohne vernünftige seemännische Ausbildung unterwegs war, habe ich vor allem bei verschiedenen Sailing-Island Ausbildungstörns und der SSS Theorie + Praxisausbildung des DHH Elba, sowie der YM Offshore Theory der Southern Sailing School  und einem SSS Törn mit der Skipperin Moni J. viel dazugelernt. Viel Praxiserfahrung geben mir die mittlerweile einigen tausend Seemeilen auf eigenem Kiel.

170172 (56)

Wir möchten Euch mit unserer Seite an unseren Erlebnissen teilhaben lassen. Jede kleine Autorenspende hilft uns, das weiterhin zu tun.

Betrag: